impressum & datenschutz kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Warum es nicht egal ist, wie viel du trinkst
19.12.2018  
Kennst du auch das Problem mit Printen, Gänsebraten und Glühwein, das gegen Ende jedes Jahres zu kneifenden Hosen führt? Bei uns hat dieser Gedanke beinahe zu schlaflosen Nächten geführt, denn in diesem Jahr sind wir noch mehr um eure Gesundheit besorgt als ohnehin. Jetzt endlich wissen wir, wie Ihr zu retten seid!

So viel Geschlemme hinterlässt Spuren: Speckringe auf den Hüften und Spuren der Verzweiflung in deinem Gesicht. Aber die Rettung naht. Wir wissen, was hilft: Wasser! - Keine Sorge, jetzt kommt so kurz vor Weihnachten nicht auch noch von uns eine Diätempfehlung. Wohl aber der Tipp, mal wieder kritisch auf den Wasserhaushalt zu schauen. Denn die meisten trinken einfach zu wenig.
Mehr zum Thema
>>>
Wie du es schaffst, im Hausflur abzunehmen
>>>
Warum nicht egal ist, was du isst
>>>
Warum die dbb jugend nrw so lieb zu dir ist wie deine Mami
>>>
Personal Trainer dbbj nrw: unser Bewegungsplan für Büromenschen
Das ist gerade in Hinblick auf die Weihnachtspfunde doof, denn sechs bis acht Gläschen Wasser könnten auch das Ausmaß des Hüftgolds bremsen. Wasser ist nämlich ein Fatburner. Es kurbelt den Stoffwechsel an und schmiert ganz nebenbei noch die Gelenke, reguliert die Körpertemperatur und transportiert die wichtigen Schokovitamine aus den Leckereien dahin, wo sie verbrannt werden.

Stoffwechsel ankurbeln

Einige Studien geben Hinweise darauf, dass der Stoffwechsel für 30 bis 60 Minuten um rund 30 Prozent effektiver läuft, wenn man kaltes Wasser trinkt. Auch wenn die Wissenschaftler nicht so richtig sagen können, was genau diesen Effekt bewirkt, hat es positive Auswirkungen, genug Wasser zu sich zu nehmen. Israelische Wissenschaftler prognostizierten eine Gewichtsreduktion von 1,2 Kilogramm pro Jahr durch den regelmäßigen Konsum von Wasser.

Der Fettabbau lässt sich optimal beschleunigen, wenn man vor oder während einer Mahlzeit zum Wasserglas greift. Denn Wasser ist zwar kein Appetitzügler im eigentlichen Sinne, aber es braucht im Magen Platz, den du zur gleichen Zeit schon mal nicht mehr mit Kalorienbomben füllen kannst. Diesen Effekt haben Forscher sogar wissenschaftlich untersucht und kamen zu dem Ergebnis, dass die Kalorienaufnahme um rund 13 Prozent sinkt, wenn man beispielsweise eine halbe Stunde vor dem Frühstück einen halben Liter Wasser trinkt.

Flüssige Schönheitskur

Man soll viel trinken - und am besten tut man das natürlich aus einer Trinkflasche der dbbj nrw
Aber auch aus anderen Gründen lohnt sich der Griff zur Wasserflasche: Denn Wasser ist ein wahres Schön­heits-Elixir. Denn dein Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist also auch der Grundbaustein für gesunde Hautzellen. Darum gilt: Wer schöne Lippen, seidige Haut und glänzende Haare haben möchte, muss genug trinken.

So funktioniert der Hauttest

Mit einem einfachen Hauttest kannst du herausfinden, ob du genug getrunken hast. Dieser Test beruht auf dem Turgor - also dem Spannungszustand der Haut. Nimm dir kurz deinen Handrücken vor und klemme an einer Stelle die Haut kurz zwischen deinen Fingern ein. Dann beobachte, wie schnell sie in ihre eigentliche Form zurückschnellt. Bei einem normalen Hautturgor sollte das sehr schnell gehen.
Passiert es mit kurzer zeitlicher Verzögerung ist das ein Indiz dafür, dass du mehr Wasser trinken solltest. Wenn dir Wasser zu öde ist, kannst du dir hin und wieder auch mal eine Saftschorle im Mischungsverhältnis ein Drittel Saft und zwei Drittel Wasser mischen oder du greifst auf Kräuter- oder Früchtetees zurück. Ungesüßt sind die auch kalorienfrei.

Positiver Nebeneffekt von einer ausreichenden Aufnahme an Flüssigkeit: Du verbannst Giftstoffe aus deinem Körper. Denn bei einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr arbeiten die Nieren auf Hochtouren und spülen so Schadstoffe aus dem Körper. Prost!